Springe zum Inhalt

1. Herren unterliegen 4:9 gegen Breithardt

Auch gegen die mit 2 Mann Ersatz angetretene Mannschaft vom TuS Breithardt gab es eine weitere Niederlage. Die Umstellung der Doppel brachte nicht den gewünschten Erfolg: Kreidel/Perger unterlagen gegen die stark aufspielenden Bodenheimer/Reschke, Götz/Neiter gegen Petri/Thiele. Überraschend stark spielten Mätz/Hünewinkel, die sich nur knapp in 5 Sätzen gegen Westbomke/Hahn geschlagen geben mussten.

Im vorderen Paarkreuz bestätigte Markus Kreidel seine aufsteigende Form und ließ mit 3:0 gegen Bodenheimer nichts anbrennen. Perger unterlag nach starker Vorstellung gegen Petri in 5 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz unterlag Götz nach mut- und kraftlosem Spiel gegen Thiele (1:3), Mätz, der erst wenige Minuten vor Spielbeginn aus Karlsruhe angereist war, entsprechend unkonzentriert gegen Reschke deutlich mit 0:3.

Neiter hielt mit einem sicheren Sieg gegen Hahn die Partie noch offen, während Ersatzmann Hünewinkel trotz guter Leistung in 3 knappen Sätzen gegen Westbomke unterlag.

Kreidel und Perger überzeugten anschließend mit 2 Siegen im vorderen Paarkreuz (Kreidel 3:0 gegen Petri, Perger mit 3:2 gegen Bodenheimer) und nährten noch einmal die Hoffnung auf ein Unentschieden. Leider zogen Götz und Mätz nicht nach, Götz unterlag trotz lustloser Spielweise im Trainingsmodus (lange Rollaufschläge mit anschließender Ballonabwehr) knapp 2:3 gegen Reschke, Mätz mit dem gleichen Ergebnis, aber wesentlich engagierter, gegen Thiele.

Es bleibt leider dabei: Derzeit ist die Mannschaft in der Klasse überfordert. Trotzdem ist der Klassenerhalt noch immer möglich, wenn im letzten Spiel der Vorrunde ein Sieg gegen VfR II gelingen sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.